Kickersfreunde

Regionalliga Südwest => Die Regionalliga Südwest => Thema gestartet von: Bergigel am 15. Juni 17, 16:31:21

Titel: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 15. Juni 17, 16:31:21
Begleidthread für die Saison 2017/18.

Teil 1

Ein Rückblick !


Da liegt doch schon eine ganz besondere Saison hinter uns. Was waren
das für Knüppel die wir immer wieder verkraften mussten. Fangen wir
hinten an, selten oder noch nie habe ich erlebt das uns die Torleute
ausgehen. Gut, Sieger ist unvergessen. Verletzungen warfen das Team
immer wieder zurück. Das zog sich durch die ganze Saison und durch
alle Mannschaftsteile. Und die Seuche hält noch an ! Hoffen wir das die Jungs
gut wieder in Tritt kommen. Endres, Maier, Ko und Rapp werden wir ja bald wieder
brauchen. Wie oft habe ich über den schwarzen Mann auf dem Feld die Nase
gerümpft aber wenn ich unsere roten und gelb-roten Karten sehe. Wir werden dieses
Jahr sicherlich keinen Fair Play Preis bekommen und das auch zu Recht. Aber
auch hier machten wir es uns selber nicht einfacher.

Die 9 Punkte,

haben den OFC viel Geld und sicherlich auch ein paar
schlaflose Nächte gekostet. Letztlich ging es aus wie
immer. Auch von der Seite hat man deutlich gezeigt
welch Geistes Kind man ist.

Der Fluch wird zum Segen,
 
alle diese Ausfälle haben sicherlich aber Ihren Anteil am Erfolg.
Es bildete sich ein Team, man rückte zusammen, auch der
Trainer musste nun, bedingt durch die mehr als dünne Bank,
öfter mal das gleiche Team bringen und der Erfolg ließ nicht
lange auf sich warten. Hier bekam ich wieder Hoffnung das wir
es packen.

Der finale Pass,

wie oft hätten wir an der Konkurrenz vorbeiziehen
können, wie oft haben wir die Chance vertan. Und
wenn wir mal Punkte holten, schlugen sich die
anderen Mannschaften auch gut und es verpuffte.
Das war echt zum Haare raufen. Aber dann der
Durchbruch gegen Homburg und dann nachgelegt
in Steinbach. Danach haben wir nichts mehr
anbrennen lassen.

Deckel druff !

Gegen Hoffenheim , einen Spieltag vor Saisonende
machten wir alles klar und wurden Zuschauer beim
Abstiegsrennen. Vier der 6 Mannschaften werde ich
ganz sicher vermissen , Homburg und Trier zwei
alte Weggefährten, immer wieder hat man tolle
Spiele gegeneinander genießen dürfen. Der FKP
und Nöttingen , weil sie mir einfach sympatisch sind.
Ganz und gar nicht vermissen werde ich Lautern 2
und noch weniger Watzenborn-Steinberg.


Widerlich finde ich was sich Hessen Kassel
erlaubt hat. Mit 49 Punkten haben sie die
Klasse gehalten aber mit über 2 Millionen
Schulden und auf dem Weg in die Insolvenz.
Hätte Kassel Insolvenz angemeldet wäre
der FKP nicht abgestiegen. Das nenne ich mal
Wettbewerbsverzerrung .......... liebe
Kassler Anstand und Fair Play geht anders.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 17. Juni 17, 14:54:24
Teil 2

Die neuen und die Mannschaft


wer wurde gehalten, wer wurde verlängert,
wer wurde geholt. Ja das sieht gut durchdacht aus.
Einzig, ich hätte mir gewünscht das Firat sich
noch zum OFC bekennt und zwei Jahre dran hängt.
Fehlen tut auch mindestens noch ein IV, bedenkt man
die Karten, besser zwei. Unser Mittelfeld, wenn alle an
Board sind ist gut , der Sturm fast brilliant für die Liga.
Aber unsere Abwehr ist noch magelhaft. Es wundert mich
bei unserem Trainer ein wenig. Aber die Verpflichtungen die
wir bis jetzt getätigt haben zeigen deutlich das man hier
up to date ist.

Ein kleiner Blick auf die Neuen , da haben wir Hecht-Zirpel
der leider nur für 1 Jahr unterschrieben hat. Ein starker Spieler
der den Ball laufen lassen kann , die Übersicht hat. Genau so
jemand hatte uns gefehlt.

Treske, nun im besten Fussballalter der weiss wo das Tor steht.
Genau was uns gefehlt hat. Das wir auch letzte Saison unsere
Tore machten kann man ja noch nachlesen aber wir hätten locker 10
Buden mehr machen können. 2 Jahre + Option im Aufstiegsfall
ist auch für den OFC ein Gewinn.

Zu Akgöz habe ich keine echte Meinung und denke auch das er
eine Uberraschung sein kann. Einfach mal abwarten, Tore kann er
machen. Ob er den Sprung schafft ? 1 Jahr ist der Vertrag.

Auch bei Jürgens, eigene Jugend geht der Vertrag nur 1 Jahr.
OK Jürgens habe ich schon spielen sehen , zwei mal spielte
er auf dem Berg und beide male hat er mir gut gefallen. Seine
Zeit wird kommen. Er sieht die Lücken, er geht in die Tiefe, er
arbeitet gut nach hinten. Hier hätte ich den Vertrag auf 3 Jahre
gegeben.

Jomaa Zabadne als zweiten oder dritten Torwart , ich kann hier
nicht viel zu schreiben. Ich habe Ihn nicht lief gesehen. Ich denke aber
er wird nicht alleine bleiben. Reck will 3 Torhüter !

Alles sieht erst mal ganz gut aus, klar wir müssen hinten
noch nachbessern. Aber wichtig wird das System sein. Wir
waren mit dem letzten sehr erfolgreich, wenn es auch sehr
aufwendig ist. Eine dreier Abwehr mit zwei Spielern die sich
aus dem Mittelfeld nach hinten zurückziehen bei Bedarf. Ich
würde das auf keinen Fall ändern. Aber so wie ich unseren
Trainer kenne ändert er es laufend. Die neuen Spieler geben
Ihm auch alle Möglichkeiten. Warten wir es ab. 
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 17. Juni 17, 16:00:51
Teil 3


Ziele und unsere Möglichkeiten

Unser Ziel kann nur der Aufstieg sein, in der Liga
kann sich der OFC nicht lange gesund halten. Aber
haben wir die Möglichkeiten? Stimmt das Umfeld?


Als erstes muss man bedenken, dass wir eigentlich
gar nicht vom Aufstieg sprechen können, da es am
Ende ja doch zum Glückspiel wird. Aber blenden wir
das halt mal aus.
Bei einer langen Saison spielen ja immer viele Faktoren
mit rein. Verletztungspech und Schiedsrichterleistungen
kommen mir sofort in den Sinn, beide sind nicht zu
kalkulieren und auch nicht zum Ändern.
Auch die Konkurrenz redet ein Wort mit, Saarbrücken
ist wie immer rein von den Spielern die geholt wurden
ganz vorn oben dabei, aber das sind sie ja immer .....
Zurück zu unseren Möglichkeiten, wir werden sicherlich
wieder ein sehr starkes Team ins Rennen schicken, ja
verbessert. Wir verloren zwar Scheu, aber wir haben Ihn
aus meiner Sicht doppelt so gut ersetzt, auch wenn die
Position eine andere ist, so hoffe ich doch das die neuen Spieler
eher mal durchspielen.
Wobei wir wieder bei der Mannschaft sind, vorn sind wir mehr als
stark besetzt und sehr variabel. Auch das Mittelfeld kann ganz oben
anklopfen. Hecht-Zirpel wird Gaul sehr schnell vergessen machen,
sein Spielwitz steht für mich auch für die neue Art Fussball zu spielen
auf dem Berg. Ja, genau SPIELEN nicht Kämpfen. Das Team im letzten Jahr
konnte beides.
Bleibt ein Blick auf unsere Abwehr, die aber noch nicht abgeschlossenen
Planungen verbieten eine genauere Analyse. Der OFC kann aus meiner Sicht nur
oben anklopfen, wenn wir hinten sicher stehen. Wir haben hinten noch ein zwei
Wundertüten. Bei Maier weiss man nicht ob er wieder kommt, Kirchhoff ist ein
guter aber noch nicht konstant genug so wie Marx auch, er ist die Zukunft.
Theo braucht immer jemanden der ihm Druck macht. Alles in allem sehr vage.

Das Trainerteam

Erfolge und Hintergrundwissen sind vorhanden. Das Team hat
bewiesen das es unter schweren Bedingungen mit einem - 9
Punkte Handicap umgehen kann, und die Mannschaft auch unter
schweren Bedingungen (Ausfälle, ob nun rote Karten oder Verletzungen)
lenken kann. Das muss man anerkennen. Aber haben wir ein
Aufstiegstrainerteam? Die Chance das zu beweisen haben sie nun.
Wichtig sollte sein das wir auch zu den Spielen pünklich anreisen.....


Der Offenbacher Klüngel

Da bekommen selbst die Kölner Komplexe,
ich will da auch gar nicht tiefer eindringen.
Interessant finde ich das Treske die
Bemühungen um seine Person so lobte.
Ich finde das sehr positiv und auch glaubwürdig.
Brechen neue Zeiten am Berg an ? Schön
wäre es. 


Da ist noch eine Frage offen

Haben wir die Möglichkeiten? Ja haben wir, aber
es darf nicht viel schief gehen. Wir haben eine
junge hungrige Truppe und ich gehe davon aus
das wir noch eine Leitfigur in die Abwehr bekommen.
Bleiben wir von Verletztungen verschont und gewinnen
die entscheidenden Spiele , ja dann haben wir alle
Möglichkeiten !


Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 20. Juni 17, 18:59:31
Trainingsauftakt


Laut mir und dem Radio FFH waren über 800 Kickersaugen,
also 400 Kickersnasen beim Trainingsauftakt dabei. Vorweg,
die Wurst war gut auch die Pommes passten, ich hatte auch
noch Glück und konnte das letzte Wasser (ohne Sprudel) ergattern.
Und da kamen sie dann auch schon und unter Beifall ging es
auf den Platz. Dann nach zwei - drei Runden einlaufen,  kamen die Spieler
und das Trainerteam zu den Fans und gaben den Beifall zurück.
Olli bedankte sich für die Unterstützung der letzten Saison und
hofft, dass es in der kommenden auch so sein wird.

Wobei wir nun bei den Neuen oder besser beim Training wären.
Ich messe dem nicht allzuviel Bedeutung bei und ich war auch nur
bis 17 Uhr vor Ort. Treske kam einem sehr dünn vor, aber der Mann hat
einen echten Torriecher und bewegte sich gut, klar mit Luft nach oben,
wir sind ja erst am Anfang. In den letzten drei Jahren machte er in
der Regionallige 20 / 18 und nun 11 Buden ( Quelle Tranf. de )
Wird er gut eingesetzt/angespielt ist er auch bei uns für 15 Buden gut.
Hecht-Zirpel wirkte sehr ernst/konzentriert für sein Alter, ich denke
an dem werden wir viel Spass haben. Für Akgöz und uns mit Ihm
wird es spannend, schafft er den Sprung, seine Daten sind gut. Geduld.

Die Stimmung,
war locker und entspannt, bei den Spielern und den Fans. Als
OFC-Fan war man natürlich neugierig auf die welche da neu sind,
aber es gab eben auch Neuigkeiten zu besprechen, im Vorbeigehen
hörte ich von einem neuem Rezept hier und einem neuem Motorrad
dort. Alle waren sich einig was den FKP und Kassel anbelangte und das der
Verband sein Unwesen weiter führen wird. Eben alles ganz normal.

Tja in einer Stunde kann man nicht so viel erleben das es hier
ein grosser Artikel wird. Zumal es viele Bilder im Netz gibt die
ja auch einen Eindruck vermitteln. Aber ich hoffe Ihr habt Spass
beim Lesen.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 01. Juli 17, 02:41:46
Die Freundschaftsspiele

Germania Bieber wurde mit 23 zu 1 bezwungen.


Janik Bachmann stellte sich vor und zwei aus der
eigenen Jugend durften auch mal ran. Niklas Knopf
aber auch Marco Ferukoski aus der eigenen A-Jugend.
Im Tor Bilal Jomaa Zabadne, ein 1,93 Meter grosser
Mann. Deutsch/Syrer momentan U19 Offenbach.
Musste einmal hinter sich greifen aber es war nicht sein
Fehler. Klar, Germania Bieber war nun wirklich ein netter
Gegner, aber genau das richtige zum Auftakt.

OFC-Kader:
· Bilal Jomaa Zabadne, Janik Bachmann, Varol Akgöz, Maik Vetter, Serkan Firat, Christos Stoilas, Semih Sentürk, Nicola Jürgens, Jan-Hendrik Marx, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff, Niklas Knopf, Marco Ferukoski, Kristian Maslanka, Dren Hodja, Alexandros Theodosiadis, Florian Treske, Niklas Hecht-Zirpel, Sercan Göcer,

Tore:
· 0:1 Firat 10. Min.
· 0:2 Akgöz 11. Min.
· 0:3 Stoilas 21. Min.
· 1:3 Knust 23. Min.
· 1:4 Darwiche 26. Min.
· 1:5 Firat 28. Min.
· 1:6 Firat 31. Min.
· 1:7 Darwiche 43. Min.
· 1:8 Jürgens 44. Min.
. 1:9 Akgöz 45. Min.
· 1:10 Firat 45. Min.
· 1:11 Theodosiadis 48. Min.
· 1:12 Ferukoski 51. Min.
· 1:13 Akgöz 54. Min.
· 1:14 Ferukoski 56. Min.
· 1:15 Treske 60. Min.
· 1:16 Hodja 66. Min.
· 1:17 Akgöz 69. Min.
· 1:18 Ferukoski 74. Min.
· 1:19 Treske 76. Min.
· 1:20 Eigentor 78. Min.
· 1:21 Hodja FE 80. Min.
· 1:22 Akgöz 84. Min.
· 1:23 Treske 90. Min.

Tore und OFC-Kader Quelle
Offenbacher Fußball Club Kickers 1901



Der OFC bezwingt den VfB Gießen mit 11 zu 0

Sebastian Brune durfte das Tor hüten, er ist 1,90m gross,
aha , wieder ein grosser, er war in Steinbach aktiv oder
besser nicht aktiv. Er hatte auch einen üblen Aussetzer.
Mitte der ersten Halbzeit spielte er ohne ersichtlichen Grund
dem Gegner den Ball vor die Füsse, der aber so überrascht war,
das ein Offenbacher ihm den Ball wieder abluchsen konnte.

Auch ein Wort müsste man wohl über Varol Akgöz (Akki,
so nennt die Offenbacher Damenwelt den Künstler am Ball )
schreiben, er macht halt durch die vielen Tore auf sich
aufmerksam. Gut er ist nun auch in einem Alter wo man
sozusagen die letzte Chance hat. 9 Tore stehen zu Buche,
aus zwei Testspielen, mit 34 Toren. Klasse, wenn Treske
den im Nacken spürt.


OFC-Kader:
· Bilal Jomaa Zabadne, Janik Bachmann, Varol Akgöz, Maik Vetter, Serkan Firat, Christos Stoilas, Semih Sentürk, Nicola Jürgens, Jan-Hendrik Marx, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff, Niklas Knopf, Marco Ferukoski, Kristian Maslanka, Dren Hodja, Alexandros Theodosiadis, Florian Treske, Niklas Hecht-Zirpel, Sercan Göcer,

Tore:

· 0:1 Firat 10. Min.
· 0:2 Akgöz 11. Min.
· 0:3 Stoilas 21. Min.
· 1:3 Knust 23. Min.
· 1:4 Darwiche 26. Min.
· 1:5 Firat 28. Min.
· 1:6 Firat 31. Min.
· 1:7 Darwiche 43. Min.
· 1:8 Jürgens 44. Min.
. 1:9 Akgöz 45. Min.
· 1:10 Firat 45. Min.
· 1:11 Theodosiadis 48. Min.
· 1:12 Ferukoski 51. Min.
· 1:13 Akgöz 54. Min.
· 1:14 Ferukoski 56. Min.
· 1:15 Treske 60. Min.
· 1:16 Hodja 66. Min.
· 1:17 Akgöz 69. Min.
· 1:18 Ferukoski 74. Min.
· 1:19 Treske 76. Min.
· 1:20 Eigentor 78. Min.
· 1:21 Hodja FE 80. Min.
· 1:22 Akgöz 84. Min.
· 1:23 Treske 90. Min.


Tore und OFC-Kader Quelle
Offenbacher Fußball Club Kickers 1901
 
Nachtrag

Sebastian Brune wurde in der Zwischenzeit verpflichtet
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 03. Juli 17, 13:39:00
Auch beim Test / Benefizspiel in Seligenstadt gewann der OFC mit 9 : 0

Ja, es ist bei solchen Spielen immer die Frage was wir
daraus ersehen und also auch schreiben können. Vorweg,
der Gegner spielt einige Klassen unter uns. Er verkaufte
sich aber tapfer. Der OFC fing forsch an und kesselte den
Gegner nahezu ein. Ein - zwei Konter konnten die Seligenstädter
fahren und die blieben ohne Wirkung. Das 9 zu 0 hätte sicherlich
noch etwas höher ausfallen können, was auch dem Spielverlauf
entsprochen hätte. Nun zu dem was mir sehr positiv aufgefallen ist.
Der OFC wirkte schon sehr eingespielt. Treske forderte den Ball immer
wieder und suchte die Lücke, das wurde leider nicht immer gesehen.
Er machte dann auch das erste Tor und eröffnete so den Torreigen.
Hecht Zirpel schloss sich dann auch mit einem sehr schönen
Schlenzer aus ca 16 Metern an. Das war auch schon der Halbzeitstand.
Nach der Pause trafen dann noch Akgöz, Jürgens und Darwiche doppelt.
Semih Sentürk steuerte dann das letzte Tor bei zum 9 zu 0.

Mein Fazit fällt kurz aus.

Wir sind schon sehr weit in unserer Vorbereitung, haben natürlich
auch den Vorteil das sich unser Team im grossen und ganzen schon kennt.
Dazu kommt mit Treske ein Spieler der erfahren ist und Hecht-Zirpel
sowie Akgöz wurden auch immer fein eingesetzt. Der OFC wirkte
eingespielt, gradlinig mit dem Zug zum Tor, eventuell etwas zu verspielt.
Aber bedenken wir den Gegner und das wir am Anfang der Vorbereitung sind.
Passt alles schon.


Kader:
Kickers Offenbach:
· Bilal Jomaa Zabadne, Marco Ferukoski, Kristian Maslanka, Dren Hodja, Christos Stoilas, Florian Treske, Semih Sentürk, Niklas Hecht-Zirpel, Serkan Göcer, Dennis Schulte, Jan-Hendrik Marx

· Sebastian Brune, Varol Akgöz, Maik Vetter, Serkan Firat, Alexandros Theodosiadis, Nicola Jürgens, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff

Torfolge:
· 0:1 Treske (20.)
· 0:2 Hecht Zirpel (23.)
· 0:3 Akgöz (49.)
· 0:4 Jürgens (54.)
· 0:5 Akgöz (72.)
· 0:6 Jürgens (74.)
· 0:7 Darwiche (81.)
· 0:8 Darwiche (82.)
· 0:9 Semih Sentürk (86.)

Tore und OFC-Kader Quelle
Offenbacher Fußball Club Kickers 1901
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 08. Juli 17, 09:38:34
Endlich ein Gegner !

Der OFC kann auch gegen Homburg gewinnen. Homburg mit einem
starken Team machte es dem OFC nicht einfach. Bei Temperaturen
um die 30 Grad war es sicherlich für beide Teams kräftezehrend und
doch sahen wir einige schöne Spielzüge. Ihab Darwiche markierte per
Freistoss, schon in der 7. Minute das einzigste Tor für den OFC. Das
schöne war für mich, das man bei jedem Testspiel eine Entwicklung
beim OFC sieht. Die Mannschaft findet immer mehr zusammen und
das spieleriche Element entwickelt sich sehr positiv. Wir sehen aber auch
öffnende Pässe über 30 Meter die ankommen, Bälle in die Tiefe.
Es macht Spass.
Marco Rapp kam dann auch noch ins Team aber er braucht noch Zeit,
was nicht verwunderlich ist nach der Verletztung. Da die meisten
Einwechslungen in der zweiten Halbzeit kamen war das Spiel hier
auch zäher. Wir dürfen aber mit dem Stand der Vorbereitung mehr
als zufrieden sein. Es macht Hoffnung.

Mein Fazit

Homburg war ein starker Gegner und noch nicht eingespielt. Wir
haben auch noch zu viele Chancen liegenlassen. Dadurch auch
kein Tor aus dem Spiel heraus. Der Test kam genau richtig zu dem
Zeitpunkt den Homburg verstand es den Finger in die Wunde zu
legen. Trotz allem war es ein gutes Spiel das wieder Lust auf mehr
macht.

OFC-Kader:
Sebastian Brune, Varol Akgöz, Maik Vetter, Dren Hodja, Florian Treske, Semih Sentürk, Serkan Göcer, Dennis Schulte, Jan-Hendrik Marx, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff

Bilal Jomaa Zabadne, Marco Ferukoski, Kristian Maslanka, Marco Rapp, Serkan Firat, Christos Stoilas, Stefano Maier, Niklas Hecht-Zirpel, Nicola Jürgens

Tor:
1:0 Ihab Darwiche (7.)


Tore und OFC-Kader Quelle
Offenbacher Fußball Club Kickers 1901
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 09. Juli 17, 09:25:52
Da ich hier weden FanRadio sehen konnte noch
vor Ort war , diesmal der Bericht vom OFC der
vollständigkeitshalber.

OFC trifft elfmal auf der Rosenhöhe

In ihrem fünften Testspiel gewannen die Offenbacher Kickers am heutigen Nachmittag 11:1 bei der SG Rosenhöhe.
Rosenhöhe - OFC
Hübner

Bei hochsommerlichen Temperaturen verfolgten etwa 600 Zuschauer das „Stadtderby” im Sportzentrum auf der Rosenhöhe in Offenbach. Sie sahen im ersten Durchgang ein angriffslustiges Team von Trainer Oliver Reck, das durch Treffer von Firat, Ferukoski, Stoilas und Hecht-Zirpel zur Pause bereits mit 4:0 führte.

Trotz zahlreicher Wechsel kam der OFC in der zweiten Halbzeit noch zu sieben weiteren Toren, Neuzugang Varol Akgöz traf dabei gleich dreimal. Gözcü gelang nach 67 Minuten der Ehrentreffer für die Gastgeber.

Ihr nächstes Vorbereitungsspiel bestreiten die Kickers am Donnerstag, 13. Juli beim Regionalliga-Absteiger FC Nöttingen. Neuzugang Niklas Hecht-Zirpel trifft dabei auf seine ehemaligen Mannschaftskameraden. Die Partie wird in Karlsbad-Auerbach ausgetragen, Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Sebastian Brune, Marco Ferukoski, Kristian Maslanka (46. Maik Vetter), Marco Rapp (46. Dren Hodja), Serkan Firat, Christos Stoilas, Stefano Maier (64. Semih Sentürk), Niklas Hecht-Zirpel, Nicola Jürgens (64. Ihab Darwiche), Serkan Göcer (46. Varol Akgöz), Dennis Schulte

Tore:
0:1 Firat (13.), 0:2 Ferukoski (15.), 0:3 Stoilas (38.), 0:4 Hecht-Zirpel (45.), 0:5 Hecht-Zirpel (49.), 0:6 Hodja (57. FE), 0:7 Firat (65.), 1:7 Gözcü (67.), 1:8 Akgöz (71.), 1:9 Akgöz (79.), 1:10 Hodja (82.), 1:11 Akgöz (88.)

Quelle
http://www.ofc.de/
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Pfälzer am 09. Juli 17, 15:06:08
Auch wenn es ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen ist:
Bei der Wahl zwischen Hecht-Zirpel und Treske würde ich mich für Akgöz entscheiden  ;D .
Klar, man muss abwarten was gegen stärkere Gegner passiert. Aber seine Vorgänger
Neofytos und Taylor haben auch in der Vorbereitung nicht so nach Belieben getroffen.
Das ist ein Knipser.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 09. Juli 17, 17:11:09
Was meinst du zu einem 4-4-2 System als Grundausrichtung
alternativ dann ein 3-5-2 System , ich hätte gerne  Treske
und Akki auf dem Platz.

Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Pfälzer am 09. Juli 17, 20:20:57
Ich denke wir werden beide taktische Formationen sehen und das Duo Treske, Akgöz allemal!
Vielleicht auch noch den "Hecht im KarpfenZirpel-Teich" zusätzlich. Je nach Gegner und Form der alternativen Akteure wie Hodja, Darwiche, Firat aber auch unsere Allzweck-Waffe Maik Vetter. Habe ich jemanden vergessen?? Es ist schön, so viele Varianten stellen zu können  :bounce:
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 11. Juli 17, 22:33:51
Was mir auch gut gefällt ist das Hodja nun endlich auch
etwas druck bekommen wird, der kann viel mehr als
das er letzte Saison gezeigt hat.

Ich freu mich auch auf viele Varianten, und ein schnelles, dynamisches Spiel
mit zug zum Tor. Den das war in den Vorbereitungsspielen schon deutlich zu sehen.
OK, die meisten Gegner waren eher Trainigsgegner, ein echtes Spiel wäre toll gewesen.
Sagen wir ein Zweitligist. 
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 13. Juli 17, 22:17:36
OFC spielt 4:4 gegen ambitionierten FC Nöttingen

Am heutigen Donnerstag traf der OFC im Pneuhage-Stadion in Karlsbad-Auerbach auf Regionalliga-Absteiger FC Nöttingen. Dabei kam es zu einem Wiedersehen von Neuzugang Niklas Hecht-Zirpel mit seinem bisherigen Verein.
OFC - Noettingen
Hübner

Vor rund 300 Zuschauern war der OFC in der Anfangsphase überlegen und ging bereits nach sieben Minuten durch Florian Treske in Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs fand der Gastgeber immer besser ins Spiel und lag bei Halbzeit mit 2:1 in Führung.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fielen in der zweiten Hälfte noch fünf weitere Tore. Jan-Hendrik Marx, Stefano Maier und Alexandros Theodosiadis in der Schlussminute trafen für die Kickers.

Im Rahmen der Saisonvorbereitung tritt der OFC am Samstag, den 15.Juli ab 15.30 Uhr beim Kaiserstuhl-Cup in Bahlingen an.

Mannschaftsaufstellung:

· Jomaa Zabadne, Maik Vetter, Dren Hodja, Serkan, Firat, Christos Stoilas, Florian Treske, Semih Sentürk, Niklas Hecht-Zirpel, Serkan Göcer, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff

2. Halbzeit:

· Jomaa Zabadne, Serkan Firat, Florian Treske, Serkan Göcer, Marco Rapp (46.), Varol Akgöz, Alexandros Theodosiadis (54.), Stefano Maier (46.), Nicola Jürgens (68.), Dennis Schulte (54.), Jan-Hendrik Marx (46.)

Torfolge:

· 0:1 Treske (10.), 1:1 Kern (18.), 2:1 Neziraj (42.), 3:1 Braun (49.), 3:2 Marx (54.), 3:3 Maier (78.), 3:4 —, 4:4 Theodosiadis (90.)
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 16. Juli 17, 13:58:56
Die eingebaute Torgarantie

Eine Vorschau auf die Runde 2017 / 18


Bie Vorbereitung neigt sich dem Ende zu und wir können
uns langsam ein Bild machen. Der Sturm scheint seine
Aufgaben immer zu lösen. Auch das Mittelfeld ist druckvoll
aber auch spielstark.

Mit Treske, Akki , Firat und Darwiche haben wir Spieler die
genau wissen wo das Tor steht, aber auch Hodja muss man
hier nennen. Letztes Jahr unser bester Torschütze.

Rapp und Maier kommen langsam wieder in die Gänge
und sind wichtig für die Mannschaft, beide werden noch
etwas brauchen aber Ihre Qualität und Kampfgeist werden
uns sicherlich weiterhelfen.

Unser Schuh scheint wo anders zu drücken. Zwei Torwarte
wurden verpflichtet und richtiges Vertrauen finde ich in
keinen von beiden. Auch die vorherrschende Meinung das
Reck als ehemaliger Torwart das schon wissen wird, kann ich
nicht folgen. Hoffen auf Endres  ist wohl das einzigste was
einem bleibt, hoffentlich bleibt es nicht nur bei der Hoffnung.
Offenbach hatte eigentlich immer gute Torleute, aber im
Moment scheinen wir hier zu schwimmen. Hoffen wir das
sich das nicht rächt.

Unsere Abwehr kommt momentan einem schweizer Käse gleich,
nur Löcher. Wie würde ich gegen den OFC spielen lassen ? Das
Mittelfeld blockieren und mit schnellen Tempogegenstössen die
Abwehr düpieren. Mehr brauch man gar nicht schreiben. Es passt
hinten einfach nicht !


So langsam schleicht sich eine altbekannte Angst ein, wie
wird Reck aufstellen? Bekommen wir wieder das Wechselspiel
zu sehen, wo jedes Spiel eine andere Mannschaft aufläuft oder
bekommt unser Team die Chance sich einzuspielen und mit
jedem Einsatz sich auch zu verbessern. Werden wir mit einem
System spielen oder nach drei Spieltagen, drei verschiedene
Systeme gespielt haben. Eben die Sorgen eines Fans ......

Nun unser erstes Spiel ist ja in Hoffenheim, die letzte Saison
mit 69 Toren die Liga abgeschlossen haben. Sie belegten den
4. Tabellenplatz und von der Anzahl der Tore sogar Platz 1.
Selbst wir schafften in unserem Meisterjahr 14/15 nur
55 Tore. Auch wenn wir es im Jahr drauf auf 67 Tore brachten,
so kann man sich vorstellen was eine gute technisch geschulte
Mannschaft die, die meisten Ihrere Torjäger behalten hat
mit unserer Abwehr anstellt oder anstellen kann. 

Eine Lösung des Problems sehr ich in dem System der
letzten Saison, mit drei Abwehrspielern die um zwei
ergänzt werden sobald der Gegner anrennt. Im Tor würde
ich mit Zabadne spielen, zu Brune finde ich einfach
kein Vertrauen.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 28. Juli 17, 17:40:53
Heute gehts los ..........

LIVE
SSV Ulm 1846 - 1. FC Saarbrücken
Regionalliga Südwest - 28 Juli 2017


http://www.eurosport.de/fussball/regionalliga-sudwest/2017-2018/live-ssv-ulm-1846-1.-fc-saarbrucken_mtc960200/live.shtml
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 03. August 17, 07:55:54
Der Berg ruft

Könnt Ihr euch erinnern ? Der Geruch von Stadionwurst,
Bier und Pommes. Wenn Ihr in euch geht, hört Ihr es,
Ofccccc, Ofccccc, Ofccccc. Ein Freitagsspiel ! Das erste
Heimspiel der Saison, wer will das versäumen ?


Zu Gast der TSV Steinbach, oder sollte ich schreiben,
der Tabellensechste spielt gegen den Tabellensiebten ?
Etwas Spass muss sein, Steinbach hat sich genau wie wir
auch gut verstärkt. Da kommt eine Mannschaft die etwas
mitnehmen will. Genau wie wir hat Steinbach eine zweite
Mannschaft als erstes Spiel auf dem Spielplan gehabt. Und
genau wie wir hat man einen Punkt geholt. Allerdings zu Hause
und wir auswärts. Auch haben wir ein Tor mehr geschossen,
leider auch eines mehr bekommen.

Viele News gibt es noch nicht zu Steinbach, der Sturm ist neu und
mit Bektasi und Candan hat man sicherlich einen sehr guten Sturm.
Dahinter kommt dann noch Dennis Wegner neu hinzu. Schlagbar
sind die allemal aber man darf sie nicht unterschätzen und muss
gleich klären wer Chef am Berg ist.

Ich würde am Berg so spielen lassen,

-----------------Endres----------------

Marx ----Maier----Kirchhoff-----Theo

-----------------Göcer----------------

Vetter----------------------------Firat

--------------Hecht Zirpel-----------

----------Darwiche---Treske--------



also mit Raute und Göcer vor der Abwehr
da könnte man auch Rapp nehmen aber ich glaube
er brauch noch etwas. Hodja hat eine Handverletztung,
ist sicherlich nichts dolles, aber es behindert einen.

Aber so wird unser Trainer nicht aufstellen .....
da wird sicherlich wieder ein 4-4-2 kommen.

Könnt Ihr euch erinnern ? Der Geruch von Stadionwurst,
Bier und Pommes. Wir feierten den Klassenerhalt, bei unserem
letzten Heimspiel. Wir schlugen Hoffenheim 2 zu Hause mit
1 zu 0 und waren am 37. Spieltag durch !
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 05. August 17, 12:50:30
Steinbach die Nachlese

Steinbach merkte in der ersten Halbzeit gar nicht
was mit ihnen passierte, nicht eine Chance konnte
man sich erspielen. Dafür spielte der OFC wie aus einem
Guss. Der OFC rannte immer wieder auf das Steinbacher
Tor an. 6400 Zuschauer hatten ihre wahre Freude. So fiel
dann auch das 1 zu 0 durch Hecht-Zirpel. Für mich war es
einfach schön zu sehen, dass unser Passspiel sicher und zügig
verlief. Die Pässe kamen an und wurden meist auch in den
Lauf gespielt, was unser Spiel auch schnell machte. Ging
mal etwas daneben, kämpften die Kickersbuben alle zusammen
den Ball sofort wieder zurückzuerobern. Top.

Halbzeit !

Und mir wurde bewusst das Steinbach in der zweiten Halbzeit,
das so nicht mehr mit sich machen lassen würde. Und im
Sturm sind sie sehr gut aufgestellt. Wird es langen oder werden
wir wieder für unsere schlechte Chancenauswertung bestraft ?

Steinbach kam und drängte auf den Ausgleich, wie erwartet
und bekam auch seine Chancen. Hatte ich in Halbzeit 1 noch
Steinbach um seinen Torwart beneidet, so zeigte Endres in
Halbzeit 2 das der OFC einen guten Rückhalt hat. Er machte zwei
starke Chancen der Steinbacher zu nichte. Genau in die Drangphase
der Steinbacher viel das 2 zu 0 durch Hodja, den Hecht-Zirpel
genial auflegte. Danach hatte der OFC weitere Chancen, aber auch hier
konnte ein sehr guter Torwart von Steinbach eingreifen.

Es geht nach Ulm und der OFC hat es verdient das wir Ihn begleiten.

Es macht auch immer noch Sinn sich eine DK für die Saison zu holen!
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 13. August 17, 11:32:13
Ulm macht einem das Leben schwer

und musste die Punkte trotzdem abgeben. Aber
zuerst mal, wer von euch mal nach Ulm kommt,
sollte einen Blick in den Ulmer Münster werfen.
Dann ging es zum Essen zum Italiener, auch hier
passte das Essen sehr gut, mit Blick auf die Donau.

Ab ins Stadion, das von extrem vielen Polizeibeamten
bewacht wurde und somit auch noch da war. Nicht
das die dort übertreiben oder Steuergelder verprassen.

Zum Spiel.

Der OFC war auch in Ulm nicht zu bezwingen, aber wir
machten uns das Leben dort selber schwer. Nachdem wir
Ulm in den ersten 10 Minuten aufgebaut hatten, fiel auch
schon das 1 zu 0 für Ulm, das kam aber schon überraschend.
Denn Ulm war einfach nur harmlos, vor allem in Halbzeit eins.
Nun wir kennen das von unserem OFC, einen verunsichten Gegner
greift man nur langsam an, baut ihn auf und zahlt Lehrgeld.
Aber die Kickers haben da diesen neuen Willen, den unbedingten
Siegeswillen, auch wenn wir uns schwer taten, so schafften wir doch
innerhalb von 10 Minuten den Ausgleich. Dann rannten wir an und
es gab wieder gute Chancen. Alle wurden verschenkt. Halbzeit.

Ulms Trainer musste jetzt einige Köpfe waschen und sicherlich war
klar, das Ulm nun alles geben würde. Und so kamen sie auch auf den
Platz. Doch wir machten das 2 zu 1 und standen dann auch immer
besser. Auch wenn ich das Gefühl hatte, das ein oder andere Tor
hätten wir doch mehr machen können, so war das Ergebniss mit 2 zu 1
absolut okay und verdient. Ulm wird es schwer haben in der Spielzeit.

Schön wie die Mannschaft dann mit den Fans feierte !

Zwei Dinge die mir aufgefallen sind.

In Ulm steht man ja nicht mal auf um sein Team zu begrüssen
beim Einlaufen.

Der Support von Ulm (auch in dem weiten Rund) war peinlich leise.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 31. August 17, 22:50:42
So ein wenig peilt man ja doch schon rüber ........

Ich weiss, ich weiss, aber ich koste den Moment eben
voll aus. Ist ja auch schon etwas her das wir das konnten.
Und da nun schon die ersten Spiele, in allen Regionalligen
bestritten wurden, bietet es sich eben an.
Bleibt die Lage wie sie ist und wir immer unter den möglichen
Relligationsteilnehmern, werde ich immer mal ein Update von
möglichen Gegnern machen.




Regionalliga Bayern

Beginnen wir mit 1860 München, hier scheint man den
tiefen Fall in die Regionalliga wirklich als Chance begriffen
zu haben und dominiert die Liga. 23 Tore in nur 8 Spielen
zeigt auch gleich wo die Stärke der Mannschaft liegt,
von wegen Geld schiesst keine Tore, in Bayern schon.
Drei Namen stehen für die meisten Treffer, Nico Karger 4 Treffer,
Sascha Mölders 5 Treffer und Timo Gebhart 5 Treffer. Letzterer
hat zwei Elfmeter dabei. Ein Blick auf die Punkte zeigt uns gleich
die sehen wir wahrscheinlich in dem Thread hier noch öfter. Eine
durchschnittliche Quote von 2.378 Punkten, bei 19 Punkten in
8 Spielen ist alles andere als übel aber 1860 hat Konkurrenz. Mit
SpVgg Bayreuth 16 Punkte und 1.FC Schweinfurt 15 Punkte und
einem Spiel weniger wird das noch spannend.




Regionalliga West

Im Westen sind erst 5 Spieltage gespielt und so ist
auch noch alles recht eng zusammen. Fortuna Düsseldorf II 12 Punkte,
Borussia Dortmund II 10 Punkte und der KFC Uerdingen 05 10 Punkte
sind auf den ersten drei Plätzen. Borussia Dortmund II hat noch ein
Nachholspiel. Der KFC Uerdingen, die Älteren erinnern sich sicher an
das gandiose Wunder von der Grotenburg. Dynamo Dresden wird es
sicherlich nie vergessen. Ein Spiel das einen fesselte, wenn ihr mal
Zeit habt ----> anschauen ! Auch wenn ich nie ein freundschaftliches
Gefühl zum KFC Uerdingen entwickeln konnte, so wären die mir lieber als
Fortuna Düsseldorf II oder gar Borussia Dortmund II.





Regionalliga Nordost

Auch im Nordosten wurden erst 5 Spieltage gespielt. Also auch
hier ist noch alles drinnen und jeder kann noch eingreifen. Doch
ist momentan Energie Cottbus mit 15 Punkten und 5 Siegen,
keine Niederlage und kein Unentschieden, mit 17 zu 1 Toren vorn.
Das ist auch bei 5 Spieltagen schon eine Ansage.  Streli Mamba
macht hier mit 6 Toren auf sich aufmerksam. Auch wenn Energie Cottbus
die Liga momentan aufmischt und der Verein mit Claus-Dieter Wollitz
einen Trainer hat der weiss wie man motiviert und eine Mannschaft
einstellt, so ist man noch nicht durch. Den zweiten und dritten Platz
haben der 1. FC Lok Leipzig und BFC Dynamo mit jeweils 10 Punkten
inne.





Regionalliga Nord

Hoch im Norden sind auch erst 5 Spiele gespielt und so
gilt das selbe wie in den anderen Ligen, es ist noch alles drinnen
aber wir haben eine leichte Tendenz. Und das ist momentan
der Hamburger SV II 13 Punkte und der VFB Lübeck 12 Punkte.
Den VFB habe ich im TV sehen können gegen Altona 93 einen
Neuling in der Regionalliga Nord. Da brauchen wir wirklich keine
Angst haben und ich würde Sie mir wohl echt wünschen, wenn
es morgen wäre. Auch noch mit in der Verlosung sind momentan
SC Weiche Flensburg 08 11 Punkte und Eintracht Norderstedt 11 Punkte.
Halt wie bei uns immer die gleichen Verdächtigen. Von einem
Torverhältnis das mich aufschauen lässt, ist da nichts
zu sehen bis runter auf Platz 6 , dort ist der FC St. Pauli II mit 8
Punkten und einem Spiel weniger, das könnte sehr schnell auf
Platz 3 gehen, denn man hat plus 10 Tore.



Zwei aus vier

Schon anhand wie ausführlich, ich was geschrieben habe,
kann man gute ablesen das ich 1860 und Energie Cottbus
als Favoriten einstufe. Das ganze ist natürlich zu dem
jetzigen Zeitpunkt nur Spass und Zeitvertreib. Ein bisschen
Überbrückung der langen Woche bis wir in Freiburg ran müssen.
Wir können froh sein uns solche Gedanken machen zu können.



Wie war das eigentlich in den letzten Jahren

Wir haben momentan 16 Punkte in 6 Spielen geholt, das
sind 16 von 18 möglichen Punkten und ich darf wohl sagen, 
Euphorie liegt in der Luft. Nicht ganz ohne Grund. Aber ein
Blick auf die letzten Jahre zeigt uns das wir da nicht ganz
alleine sind. Letzte Saison begann Mannheim ähnlich stark,
14 Punkte und am Ende wurde man souverän Zweiter. In
der Saison davor war es Kassel und Mannheim die beide
16 Punkte hatten, auch wieder am 6 Spieltag und wieder
schaffte es Mannheim auf einen Platz an der Sonne. Genauer
Platz 1. mit nur 72 Punkten. Kassel hingegen wurde schwächer
und notierte auf Platz 8 am Ende. Ja, so kann das auch gehen.
In der Saison 15/16 stand Elversberg auf Platz eins nach dem
6 Spieltag, auch wieder mit 16 Punkten, am Ende der Saison
verpasste man knapp die Religation. Platz 3 war der Ihre.

Was will ich damit aussagen, 16 Punkte sind genau so schön
wie auch trügerrisch, Kassel und Elversberg hatten beide den
gleichen Start wie wir und haben es beide nicht unter die ersten
beiden Plätze geschafft.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 08. September 17, 20:51:55
Tore Tore Tore ......

Aus der Rubrik interessantes und wissenwertes aus unserer Liga.
Schon mal letzte Saison und diese Saison die gefallenen Tore vergliche?
Da fällt schon auf das dieses Jahr in nur 7. Spieltagen schon
213 Tore erzielt wurden. Wow! Letzte Saison wurden im gleichem
Zeitraum 168 Tore erzielt. Waldhof war mit 14 Treffern vorn und
der FC Homburg hatte nur 3 mal getroffen. Da sieht es dieses Jahr
doch schon ganz anders aus. Stuttgart 2 ist mit 21 Toren vorn und
FSV Frankfurt hat ganze 4 Buden gemacht. Völklingen ist dieses
Jahr die Schiessbude mit 21 Gegentoren. Diese Ehre wurde in der
letzten Saison Nöttingen zu teil. Das heisst es wurden 45 Tore mehr
geschossen als in der Saison davor. 45 ist ein Wort. Um aber einen
echten Vergleich zu haben müssen wir eine dritte Saison als
Vergleich dazu nehmen und ich habe noch mal eine Saison mit 19
Mannschaften gefunden. In der Saison 12/13 wurden ebenfalls
mit 19 Mannschaften gespielt und wir hatten am 7. Spieltag 174 Tore.
Also vergleichbar mit der letzten Saison. Wir können also wirklich sagen
das die Stürmer dieses Jahr besser sind und natürlich im Umkehrschluss
die Verteidiger schwächer.

Warum rechnet der Kerl das den aus ? Hat der nix besseres zu tun ?

In der Tat, es hat einen Grund. Wenn wir also einen besseren Sturm
in der Liga haben und mehr Tore erzielt werden, was ist dann wichtig?
Eine solide Abwehr. Wir haben jetzt schon 11 Teams die mehr als
10 Tore erzielt haben. Wir haben gegen drei Mannschaften gespielt
die weniger als 10 Tore erzielt haben. Elversberg, Ulm und Hoffenheim 2
gegen Hoffenheim 2  haben wir 2 Stück bekommen, Elversberg und Ulm
jeweils 1 Tor. Ich will unsere Abwehr hier nicht schlecht machen, es geht mir
nur darum Infos zu sammeln und die richtigen Rückschlüsse für mich zu
ziehen. Es ist noch früh in der Saison und es wird noch viel passieren,
aber eine gute Abwehr scheint für die ersten beiden Plätze fast unerlässig
zu sein.

Ei aber wir rennen doch immer hinterher

Ja auch das ist interessant, gegen Ulm, Völklingen und
Freiburg  mussten wir immer einem Rückstand hinterherlaufen.
Bevor wir nun von der super Moral reden, ist es doch schon
erstaunlich warum wir immer erst mal einen auf den Deckel
brauchen.  Gegen Ulm und Völklingen kamen die Tore wie aus
dem nichts, ja genau das waren beides fast schon Kontertore.
Stehen wir zu offen? Sind wir zu offensiv? Damit kann ich
aber leben! Lieber gewinnen wir 5 zu 3 als 1 zu 0! Oder
ist unser Motto Angriff ist die beste Verteidigung, halten wir
den Gegner so von unserer Schwachstelle weg? Fragen
über Fragen .......


PS: Das Spiel Waldhof gegen W.Worms ist hier nicht enthalten.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 12. September 17, 13:49:57
Saarbrücken, Freiburg, Stadtallendorf und Mainz 05

Ein Blick auf die ersten 4 unserer Liga, uns ausgenommen,
zeigt interessantes. Erste Schwächen und erste Tendenzen.

Saarbrücken - Platz 1.

Heimstark aber auch auswärts gut drauf, man hat wie wir in
Freiburg verloren, in Elversberg hat man die Punkte geteilt.
Also wenn die Mannschaft eine Schwäche hat dann auswärts.
Zu Hause hat man gegen Kassel, Völklingen, Stuttgarter Kickers
und den FSV Frankfurt gewonnen, also alles, bis auf Kassel,
Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Dafür hat man
aber immer gleich mal dem Gegener 3 Tore eingeschenkt.
Ein Blick auf die erzielten Tore zeigt, dass man weiss wo das
Tor steht, 20 erzielte Tore stehen nur 5 Gegentore zu Buche.
Saarbrücken auswärts scheint anfälliger zu sein wie in der
Heimat. Hier hat man zwei mal gewonnen Ulm und Mainz 05,
die Punkte teilte man in Elversberg und verloren hat man in Freiburg.
Dabei hat man 8 zu 4 Tore erzielt. Also genau wie wir 2 Tore
auswärts im Schnitt gemacht, genau wie wir 2 mal gewonnen
einmal die Punkte geteilt und einmal verloren und das beim
gleichem Gegner.

Zuschauerschnitt: 3.084

Ich freu mich schon auf die Party gegen Saarbrücken am Berg.

Freiburg - Platz 3.

Freiburg , das steht für sauberen Fussball und technisch einen
sauberen und feinen Ball. Es begann zu Hause gegen Walldorf
mit einem Unentschieden. Dann konnte man in Koblenz 3 Punkte
mitnehmen. Gegen Stadtallendorf schenkte man drei Punkte
zu Hause wieder ab, um dann in Mannheim und zu Hause gegen
Saarbrücken wieder zu gewinnen. Das ließ schon aufhorchen.
Und schwubs verlor man gegen Stuttgart 2 auswärts um dann
zu Hause unsere Kickers zu schlagen. Es folgte ein Auswärtssieg
bei Schott Mainz. Von den reinen Zahlen her würde man nun sagen
müssen, wenn die eine Schwäche haben dann zu Hause. Jedenfalls
ist die Mannschaft stark und schwer auszurechnen.

Zuschauerschnitt: 641

Stadtallendorf - Platz 4.

Stadtallendorf ist doch sicherlich für jeden eine Überraschung. Ich
denke ich war nicht ganz so allein mit dem warten auf den Einbruch.
Stadtallendorf erinnert mich an Steinbach letztes Jahr, ob sie in der
zweiten Hälfte auch einbrechen werden ? Wir werden sehen.
Ein Blick in die Tiefe zeigt uns gleich, die können Tore machen mit
16 zu 10 Toren ist man nicht weit ab von uns. Nachdem man Völklingen
5 zu 3 im einen Stadion schlagen konnte, ging es nach Freiburg wo man auch
die Punkte einsammelte. Es folgten zwei Unentschieden, ein 3 zu 3 gegen
die Stuttgarter Kickers und ein 0 zu 0 in Mainz. Dann die erste Niederlage
gegen den FSV Frankfurt zu Hause mit 1 zu 2 und grade als man dachte
aha, das war es dann mit der Herrlichkeit hatten man im Landespokal
in Fernwald mit 1 zu 2 gewonnen. Es folgten zwei Pflichtspielsiege gegen
Worms, in Worms und gegen Walldorf im eigenen Stadion. Ich denke mir
das die Truppe über die gesamte Spielzeit noch viele Punkte lassen wird.
Man hat bis jetzt eher schwächere Gegner gehabt, mit Ausnahme von
Freiburg. Aber ein guter Mittelfeldplatz ist allemal erreichbar.

Zuschauerschnitt: 2.043


Mainz 05 - Platz 5.

Da will ich meiner Vorschau nicht vorgreifen aber da
die in Zukunft eh nur noch hier im Forum stehen wird,
und wir hier eher wenige sind, mache ich es einfach mal.
Zweite Mannschaften sind immer schwer zu analysieren,
fangen wir mit den nackten Zahlen an, Mainz hat gleich
zu Hause mit dem FSV angefangen und sie 3 zu 0 gen
Frankfurt geschickt, dann hat man in Worms 1 zu 4
nachgelegt. Dann hat man aber zu Hause gegen Walldorf
verloren und in Koblenz und zu Hause gegen Stadtallendorf
die Punkte geteilt. Gewonnen hat man dafür aber in Mannheim
bevor man zu Hause gegen Saarbrücken verloren hat um dann
wieder in Stuttgart zu punkten. Das ganze zeigt uns das Mainz
momentan die beste Auswärtsmannschaft ist. Mit 10 Punkten und
10 zu 3 Toren eine saubere Bilanz. Darunter Gegner wie Waldhof und
Stuttgart 2, aber zu Hause, da ist man anfälliger. Platz 13 mit nur
einem Sieg und einem Unentschieden und gleich zwei Niederlagen
verheissen Möglichkeiten. Walldorf und Saarbrücken punkteten in Mainz
dreifach und Stadtallendorf entführte einen Punkt. Mit nur 4 erzielten
Toren ist man in nur 4 Spielen auch eher behutsam unterwegs.


Zuschauerschnitt: 1.149


Mannheim und Elversberg - Platz 7. und 8.

Ich will ich hier zusammen mal schnell ein paar Zeilen
geben. Beide Teams haben sehr schwach angefangen
und haben sich scheinbar nun gefunden. Bei Mannheim
glaube ich nicht das es für einen Platz an der Sonne
langen wird am Ende. Dafür müsste sich das Team schon
noch enorm steigern und man hat schon viel liegengelassen.
Bei Elversberg ist die Klasse vorhanden. Man hat den Bock
umgestossen. Die Fähigkeiten und die Qualität sind vorhanden.
Ob es am Ende langt wird sich zeigen. Auch ein spannendes Duell
wenn wir die beiden Teams über die Saison verfolgen.

Zuschauerschnitt Mannheim: 4.283

Zuschauerschnitt Elversberg: 3.142
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 29. September 17, 18:58:39
11 von 22 Spielen sind rum ...........

dann kommt die Winterpause, bevor der Rest der Saison
folgt. Langsam kann man schon ein Zwischenfazit ziehen.
Die Saison hatte ja nun ein zwei Überraschungen, und ein paar
Fragen stehen noch im Raum. Wird Kassel es schaffen ? Was ist mit
Elversberg und Waldhof, kommen sie noch mal ran? Wie stark und
konstant sind Kickers Offenbach und Saarbrücken ? Werfen wir einen
kleinen Blick in die Zukunft.

Was ist mit Elversberg und Waldhof, kommen sie noch mal rann ?

Beginnen wir mit dem Waldhof, dort hat man nun seit 4 Spielen eine
saubere Serie hingelegt aber auch gegen Mannschaften die man schlagen
kann. Frankfurt,Worms,Walldorf und Koblenz wurden bezwungen, die wirklichen
Nagelproben stehen hingegen noch aus. Saarbrücken und Offenbach muss man erst
noch bezwingen um wirkliche Ansprüche geltet zu machen.
Elversberg hat die Saison schwer zu kämpfen, erst viel ein Stürmer nach dem anderen
aus, dann musste sich die Mannschaft fast komplett neu einspielen. Die Folge war eine
Serie von Unentschieden und Niederlagen, doch seit 5 Spielen hat man sich gefangen
und punktet fleißig Vier Siege und ein Unentschieden gegen Ulm sind die Bilanz.
Gewonnen hat man gegen Schott Mainz,Hoffenheim II und Steinbach zuletzt dann sogar
ein 1 zu 4 in Kassel. Die werden bis zum Ende dabei sein und alles geben um die ersten
beiden Plätze zu erreichen.

Was ist mit Mainz 05 II

Ein Team mit starken Einzelspielern, taktisch gut geschult die
Frage wird sein ob und in wie weit man Hilfe von oben bekommt und
ob es in der breite des Kaders langen wird. Ein Blick über die Ergebnisse
zeigt das man noch nicht so ausgeglichen ist das es für ganz oben langt.
Kommt mehr Konstanz ins Team und wird in der Breite nachgebessert
kann auch Mainz II ein Wort am Ende mitreden.

Wie stark und konstant sind Kickers Offenbach und Saarbrücken ?

So langsam beschleicht mich das Gefühl das wir, trotz der vielen englichen
Wochen noch das stärkste Team oder das konstanteste sind, in der Liga.
Sicherlich auch ein Verdienst vom Trainer und seiner glücklichen Rotation.
Auch wenn ich nicht immer glücklich damit war. So gibt ihm die Tabelle Recht.

Saarbrücken scheint das nicht so einfach weg zu stecken, glaubt man den Usern im
Forum so hat der ein oder andere keine Lust mehr nach hinten zu arbeiten und es
mangelt an der Laufbereitschaft. Die Serie hält und man ist 6 mal in Folge unbesiegt
aber die letzten zwei Spiele war schon auch Glück dabei und es gab nur zwei Unentschieden.
Und schon am nächsten Dienstag geht es weiter gegen Stadtallendorf, das wird spannend.

Wird Kassel es schaffen ?

Kassel hat nun 5 Punkte und kann an dem Spieltag auf 8 Punkte kommen.
Wir hatten zu der gleichen Zeit auch 8 Punkte. Der Vergleich hingt ein wenig
da wir natürlich andere Mannschaften in einer anderen Zusammensetzung
bespielen mussten. Aber es gibt einem einen groben Überblick. Kassel hat
stark begonnen, und hatte schon einige Brocken bei sich oder musste zu
denen reisen. Es wird für Kassel sicherlich genau so eng wie es für uns war.
Auch hier bleibt es spannend.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 05. Oktober 17, 17:26:32
Da ist mir wieder etwas aufgefallen......

wir laufen ja gerne mal einem Rückstand hinterher.
In Ulm haben wir das in der 18 Minute gemacht, eine
Flanke aus dem Mittelfeld wurde unterlaufen. Gegen
Völklingen sogar schon in der 7 Minute nur zwei Spieltage
danach. Und wieder am nächsten Spieltag schlug es in
Freiburg ein, in der 36 Minute bemühte sich Kirchhof.
Als dann gegen den FSV Mainz 05 II wir wieder angezählt
wurden. Dann der FSV Frankfurt, ja das war bitte in der 29
Minute Kirchhof ein weiteres mal blitzsauber einnezte.
Noch nicht so lange her, dann gegen Walldorf in der 7 Minute,
es wieder 0 zu 1 stand.

Das sind 6 Spiele also die Hälfte aller Spiele die wir bis
jetzt bestritten haben. Auch wenn sicherlich einige abwinken
und sagen, die haben wir doch fast alle gedreht und das
spricht doch eher für unsere Moral. Ja richtig aber was wenn
das gegen Saarbrücken und Waldhof passiert.

OK, wir haben eine offensive Mannschaft und da kann sowas passieren
aber es wird schon ein wenig auffällig. Zumal ich alle Tore live gesehen haben
und allen 6 Toren gingen saudumme Fehler vorraus. Ulm, Völklingen und Walldorf
stehen besonders gut dafür. Natürlich dürfen Kirchhof seine Tore so auch nicht fallen.
Aber das sind schon alles zusammen 6 Tore und wenn wir die von unseren Gegentoren
abziehen würden. Dann wäre es sogar ganz passabel.

Grade in Hinblick auf die kommende Begegnung gegen Koblenz
wird das sehr spannend werden. Die stehen hinten nicht schlecht,
haben aber vorne das Toremachen nicht erfunden.
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 15. Oktober 17, 15:51:56
Ein Wandel am Berg der fast etwas untergeht

und das hätte wirklich Aufmerksamkeit verdient ! Leider scheint
hier keiner drüber zu schreiben. Schon seit einigen Spielen werden
die Auswärtsfahrer am Berg begrüßt mit Klatschen. Natürlich nicht
Fans von ungeliebten Vereinen aber besonders stark viel es beim letztem
Heimspiel auf. Da ich die Zeit noch kenne wo alle Gegner durch die Bank
weg ausgepfiffen wurden. Fällt mir es doch positiv auf. Auch das ist die
Saison anders und positiv !
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 16. Oktober 17, 13:38:45
Hier mal ein schönes Video zu den besten Stadion in der Regionalliga,
sind einige alte Bekannte dabei und auch wir selber.

https://www.youtube.com/watch?v=WPjmPqmEs0Y
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 04. November 17, 14:06:18
Herzlichen Glückwunsch Kickers Offenbach

Schon zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde sind wir
Tabellenzweiter der Regionalliga Südwest.

Wir haben es am schwersten

Schauen wir uns den ersten Spieltag an, wir haben nur ein kleines Polster
und es wird schwer werden das Polster zu verteidigen oder gar auszubauen.
Saarbrücken spielt zu Hause gegen Freiburg II , Saarbrücken kommt meist
erst sehr langsam in die Gänge. Mainz 05 muss zu nach Stadtallendorf die
hoffentlich gut aus der Pause kommen und den Mainzern das Leben schwer
machen, auch dort will man sicherlich die restlichen Punkte zum Kassenerhalt
schnell im Schober haben. Waldhof Mannheim darf sich über Besuch von den
Stuttgarter Kickers freuen, die Blauen brauchen jeden Punkt und in Mannheim
will man sicher noch mal angreifen. Ein Blick auf uns selber sagt uns das wir mit
einem Heimspiel in die Saison starten, aber alles andere als leicht, wir müssen gegen
Elversberg antreten. Ich weiss nicht ob der Kicker uns nicht mag aber dort finde ich als
Information 3 Niederlagen und 5 unentschieden gegen Elversberg noch keinen Sieg am
Berg. Möge mich der Statistiker widerlegen ! Das sieht nicht gut aus für den ersten
Spieltag.

Oliver Reck und sein Auftrag

Bei Amtsantritt war seine Aufgabenstellung ganz klar, junge Spieler an die erste
Mannschaft heranführen. Kurze Zeit später war seine Aufgabenstellung dann mit
dem Kader und - 9 Punkten die Klasse zu halten. Er schaffte beides und das sogar
1 Spieltag vor Saisonende. Ich will jetzt nicht sagen das er es quasi ohne Sturm
geschafft hat aber ich fand die Leistung stark mit dem Kader ! Meine Frau und andere
Quellen meinen er hat es nur geschafft weil wir nicht mehr rotieren konnten und zu
viele Verletzte da waren. Nun die Leistung hat keinen Makel verdient. Sehr gut gemacht !!!
In der nun laufenden Saison wurde schon bevor der erste Ball gespielt wurde im
Forum geschrieben das Reck nun beweisen muss ob er auch aufsteigen kann. Ich darf
noch mal ( Junge Spieler an die Mannschaft heranführen --> die Klasse halten mit
minus 9 Punkten --> Aufsteigen ) cool. Fakt ist wir stehen wirklich auf einem
Platz der uns die Möglichkeit zum Aufstieg beschert. Schaut man sich unsere Mannschaft an
so hat Oliver wirklich alles umgesetzt und das nicht nur mit wenig Geld, nein, sondern
auch unter schweren Bedingungen.



Kerle ich will endlich wieder in die 3 Liga...

... die am besten überspringen und gleich ab in Liga zwei, letztlich ist es unser Geburtsrecht. Wir
als Offenbacher Kickers gehörten doch da hin, sagte Waldhof Mannheim, Saarbrücken, Fortuna Köln,
Wormatia Worms, A.Aachen, Karsluher SC und sogar der FSV Frankfurt. Die Liste ist lang. Heute
brauchst du keinen Namen, heute brauchst du nur Geld. Oft ist es sogar besser wenn der Verein
noch formbar ist, nicht in alten Rastern festgefahren, Tradition ist gut und schön für die Anhänger
aber letztlich machen die meist doch nur Ärger und fallen negativ auf.
Aber wie komme ich nun in die so heiss begehrte dritte Liga, ein Geldsack muss her oder wir
schaffen es über das Kollektiv in der Mannschaft, einen anderen Weg sehe ich nicht. Das heisst
Reck muss die Spannung oben halten bis zur letzten Minute und dann brauchen wir noch Losglück.
Unglaublich so viele Spiele so viele Siege, so oft gezittert, so viele Wochen und dann entscheiden
die Würfel und zwei Spiele. Na dann lasst uns mal hoffen..........

Eigentlich sind wir ja gar nicht so schlecht drann
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 12. November 17, 13:26:53
Der Halbe Weg ist um

Der Vorstand usw. war kaum zu hören aber man merkt das er
arbeitet und ich möchte das als sehr positiv bewerten. Da
scheint alles im Lot zu sein. Neue Sponsoren wurden gefunden
und alte ins Boot zurückgeholt.

Trainer und die sportliche Leitung, da kann man es kurz machen,
wir stehen auf Platz Zwei mit 4 Punkten Luft zum dritten, alle
Spieler die geholt wurden passen soweit. Der Nachwuchs wird
an das Team rangeführt, da passieren eben auch mal Fehler, das
wussten wir. Also auch hier alles richtig gemacht.

Die Mannschaft, hat mehr gezeigt wie die meisten erwartet
haben, sowas weckt Begehrlichkeiten, grade in Offenbach. War
man gestern mit PLatz 7 noch zufrieden so ist Platz 2 grade noch
gut genug. Viele engliche Wochen mussten Fans und Mannschaft
überstehen, und man hat es gut gemacht. Im Monat der Wahrheit
sah man dann nicht mehr sogut aus, eine Folge der körperlichen
Belastung ? Ist die Bank zu dünn ?

Müssen wir nochmal nachlegen ?
Titel: Re: 17/18 wir steigen auf
Beitrag von: Bergigel am 05. Dezember 17, 16:50:50
Da zeichnet sich ein Bild ab

Das Restprogramm der ersten Mannschaften

Hoffenheim II und wir haben es wohl am einfachsten vom Papier her.
Hoffenheim II liegt 8 Punkte hinter uns, mit einem Spiel weniger. Es
ist eigentlich recht einfach, außer Saarbrücken gibt es keine Übermannschaft
in der Liga und wir spielen gegen Saarbrücken wenn die schon durch sind. Davon
darf man ausgehen.

Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim darf 5 mal auswärts zu den Tops reisen, gilt aber auch als auswärtsstark
nun werden Sie es unter Beweis stellen müssen. Das wird nicht einfach ! Zu Hause hat man
grade erst gegen einen ,, Kleinen ,, verloren. Auswärts hatte man nicht grade die Brocken
der Liga. Ausnahme Elversberg und Steinbach, die man jeweils mit 2 zu 0 besiegte und das
auch völlig verdient. Ich schau da wenn es geht immer Fanradio um zu wissen das die so
treiben.......

Mainz II

Sie haben auf alle Fälle keine einfachen Gegner. Ich wünsche
mir für uns genau so einen Sieg in der gleichen Form wie Mainz
gegen uns feiern konnte. Man hat nur Mannheim zu Hause ist
aber die auswärtsstärkste Mannschaft der Liga. Was sich aber auch
aus den bisherigen Gegnern ergeben kann. In der Rückrunde wird
es schwerer.

SV Elversberg

Nun man kommt in der Regel immer schlecht aus der Winterpause, da
brauch man also momentan nicht viel zu verändern. Mann ist zu Hause
Platz 5 und auswärts platz 6 nicht wirklich ein Thema und bei Spielen in
Saarbrücken hat man auch nicht wirklich gepunktet in der Vergangenheit.
Zu Hause hat man dann noch zwei zweite Mannschaften die immer schwer
zu bespielen sind. Auswärts gehts noch zu uns und Hoffenheim II ......
ich will aber nett sein und sie hier in die Auswertung mit rein nehmen.

SC Freiburg

Tja, weiß der Geier, wieder eine zweite Mannschaft die mal, wie aus einem Guss spielt und dann
plötzlich verliert, sehr schwer einzuschätzen. Die Großen der Liga die bis jetzt in Freiburg waren
hat man alle zu Hause geschlagen. Saarbrücken mit 3 zu 1, Elversberg mit 1 zu 0 und wir bekamen
gleich 5 zu 1 eingeschenkt. Dafür verlor man dann gegen Stadtallendorf und Ulm. So das man insgesamt
nur Platz 6 in der Heimtabelle belegt und auswärts Platz 5.

Hoffenheim II

Ja, wieder so eine zweite Mannschaft, die in der Heimtabelle den 8 Platz
inne hat und auswärts aber auf Platz 4 steht. Das ist deshalb interessant
weil man die Brocken alle zu Hause hat. Nur in Saarbrücken darf man
noch mal zu einem Großen reisen. Hoffen wir das man nach der Winterpause
auch zu Hause noch mal Gas gibt.

Kickers Offenbach

Man hat die Zeichen erkannt. Wann wenn nicht jetzt !!!

Wenn wir das alles in Ruhe auf uns wirken lassen, sind wir mit Sicherheit ein
Favorit für Platz 2, wir haben nun die Möglichkeit uns gezielt zu verstärken
Wir sind ein heimstarkes Team und haben alle Gegner zu Hause, nur nach Saarbrücken
müssen wir noch, aller Wahrscheinlichkeit geht es dann für Saarbrücken um nichts mehr.
Unsere direkten Konkurrenten müssen alle noch gegeneinander antreten, mal auswärts mal zu
Hause. Mannheim hat es hier sicher nicht am einfachsten. Spielt aber schon im nächsten Spiel
gegen Freiburg II. Dort hat man auch schon öfter mal die Punkte gelassen. Gewinnt der OFC am
gleichen Spieltag wären wir wieder 5 Punkte vor. Rechenspiele.......

Deshalb ist es wichtig nun endlich Ruhe rein zu bekommen, wir können uns nur selber schlagen.
Die Truppe hat das Zeug für den Relegationsplatz. Alles danach ist Lotto. Was ich mir wünsche ist
drei Punkte in Kassel, ein bis zwei gute Spieler unterm Weinachtbaum und ein erneutes abgreifen
in 2018.

VEREIN SPIELER UND FAN´S IN EINEM BOOT

Waldhof Mannheim

Zu Hause

Auswärts

Freiburg II, Mainz II, Saarbrücken, Hoffenheim II, Kickers Offenbach

Mainz II

Zu Hause

Mannheim

Auswärts

Saarbrücken, Kickers Offenbach,Hoffenheim II, Elversberg

SV Elversberg

Zu Hause

Freiburg II, Mainz II

Auswärts

Saarbrücken, Kickers Offenbach, Hoffenheim II

SC Freiburg

Zu Hause

Mannheim, Mainz II

Auswärts

Saarbrücken, Kickers Offenbach, Hoffenheim II, Elversberg

Kickers Offenbach

Zu Hause

Freiburg, Mannheim, Elversberg und Mainz II

Auswärts

Saarbrücken

Hoffenheim II

Zu Hause

Elversberg, Freiburg II, Mainz II, Mannheim

Auswärts

Saarbrücken